Weinheimer Firma „Nora Systems”

Betriebsratswahl wird wiederholt

Die Mitarbeiter der Bodenbelag-Firma „Nora Systems” müssen ihren Betriebsrat neu wählen. Bei der Wahl hatte es nach Ansicht des Landesarbeitsgerichts massive Versäumnisse gegeben.

Das Landesarbeitsgericht hat die Betriebsratswahlen beim Weinheimer Bodenbelags-Herstellers „Nora Systems” für ungültig erklärt. Damit bestätigte das Gericht das erstinstanzliche Urteil des Arbeitsgerichts Mannheim. Bei den Wahlen wurde auf Wahlumschläge verzichtet und damit klar gegen die Bestimmungen verstoßen, so die Vorsitzende Richterin. Der Klage vorausgegangen war ein Streit zwischen einzelnen Betriebsratsmitgliedern. Einem langjährigen Betriebsrat, der die Linie der Nora-Geschäftsleitung kritisierte, war gekündigt worden. Diese Kündigung wurde jedoch zurück genommen.