FraCares

Logo: ver.di FraCares

22. 4. 2022

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, 

es scheint, als hätte sich die Geschäftsleitung der FraCareS dem „organisierten-Versprechen“ zugewandt! Dem Versprechen, soviele Abmahnungen wie möglich unter den Beschäftigten der FraCareS zu verteilen!

Vor diesen Methoden ist dann auch keiner mehr Sicher: Ob Betriebsrat, Wahlvorstand oder einfache/r Mitarbeiter/in, jeden kann es treffen. Dabei scheint es auch vollkommen egal, ob die Begründungen „an den Haaren herbeigezogen werden“. Hauptsache man geht organisiert gegen die eigenen Beschäftigten vor!

Im Mittelpunkt des Geschehens, ein gewisser Herr R. Wurde Herr R. nicht als Personalleiter eingestellt? Was ist eigentlich genau die Aufgabe des Herrn R.? Vielleicht Abmahnungen wie am Fließband zu schreiben?

Geht man von den Informationen aus Mitarbeiterkreisen aus, so bekommen wir den Eindruck, dass die Hauptaufgaben aus unzähligen Mitarbeitergesprächen, Ermahnungen, Drohungen und Abmahnungen bestehen! 

Wir bleiben dabei, diese Methoden sind für eine Konzerntochter der Fraport AG vollkommen unwürdig! ver.di wird dies niemals akzeptieren und wird hinter der Belegschaft, eben dem Wertvollsten was FraCareS zu bieten hat stehen

„Selig, wer sich vor seinen Untergebenen so respektvoll benimmt, wie wenn er vor seinen Vorgesetzten stünde“ (Franz von Assisi 1210)

pdfFlugblatt zum Download als PDF

Logo: ver.di FraCares

01/2022

Nächster Angriff gegen unsere Betriebsräte

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
die Angriffe gegen unsere ver.di-Betriebsräte gehen weiter. Sollen sie endgültig zum Schweigen gebracht werden? In einem Flugblatt vom 25. Januar wurde von einigen Betriebsräten eine außerordentliche Betriebsratssitzung am 1. Februar angekündigt.

Nach unserer Kenntnis wollen diese Betriebsräte nun Mehdi und Farid als Vorsitzende des Betriebsrats in dieser Sitzung am 1. Februar abwählen!

Wollen sie damit verhindern, dass wir weiter für euch kämpfen? Als ver.di distanzieren wir uns ausdrücklich von diesem Vorhaben und werten dies als Angriff gegen unsere ver.di-Betriebsräte. Aber uns überrascht das nicht. Vor Weihnachten bereits haben diese Betriebsräte Vorlagen im Sinne des Arbeitgebers zugestimmt - aus unserer Sicht meistens zum Nachteil der Beschäftigten.

pdfGanzen Artikel lesen als PDF

Logo: ver.di FraCares

01/2022

Will die Geschäftsführung uns zum Schweigen bringen?

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

anschreien, beleidigen und bedrohen - so geht die Geschäftsführung mit euren gewählte Betriebsräten um. Frau Töpfer und Herr Rossa haben eure ver.di-Betriebsräte in Einzelgesprächen auf das übelste angegriffen. Dabei stehen wir kurz vor der Betriebsratswahl – nur Zufall? Darüber wollen wir euch informieren, denn wir lassen uns nicht zum Schweigen bringen. Dabei brauchen wir unbedingt jetzt eure Rückendeckung, damit wir uns weiter für euch und eure Arbeitsbedingungen einsetzen können!

So waren die Horrorgespräche

Vier Betriebsräte von ver.di wurden von der Geschäftsführung in den vergangenen Wochen zum Einzelgespräch aufgefordert. Wir ahnten schon, dass so ein Gespräch für engagierte Betriebsräte unangenehm werden könnte. Aber was dann passierte, macht uns immer noch sprachlos...

pdfGanzen Artikel lesen als PDF

Schreiben an Mitglieder des Aufsichtsrates der Fraport AG mit politischem Mandat

... ich wende mich an Sie als Beobachter einer sehr bedenklichen Entwicklung, die am Frankfurter Flughafen in der Abteilung FraCares (51 % Fraport, 49 % Lufthansa) ungesunde Ausmaße annimmt.
Ich stehe kurz davor die Presse zu informieren.

Da Sie als Aufsichtsratsmitglieder bei der Fraport AG vielleicht ein Interesse daran haben könnten, dass die demokratischen Gepflogenheiten und die Wahrung der Arbeitnehmerrechte eingehalten werden am Aushängeschild der Rhein-Main-Region, schreibe ich zuerst Ihnen.

Bei Fracares findet seit August Betriebsrat-Bashing in beängstigender Form statt.
Anfang August wurde ein neuer Personalleiter(Anwalt für Arbeitsrecht) eingestellt, der seitdem nichts anderes tut, als den Betriebsrat zu kontrollieren und täglich anzugreifen, Spaltung im Gremium zu erreichen, die Belegschaft zu manipulieren und final alles daran setzt, einzelne Betriebsräte und die Vorsitzenden zu quälen.

Weiterlesen: Infos zum BR-Mobbing bei FraCares am Frankfurter Flughafen